Triggerpunkt - Therapie

Die Triggerpunkt - Therapie findet man häufiger im Human Bereich, als bei unseren Hunden. 

Bei dieser speziellen punktuellen Massage, löse ich sogenannte Trigger *Streßpunkte* auf.

Diese pathologischen Veränderungen in der Muskulatur können Irritationen auch in weit entfernten Körperregionen auslösen, wie z.B Lahmheiten, Schonhaltungen etc.

Lokale Folgen können Schmerzen, Verspannungen, Leistungsminderung und ähnliches sein.

Triggerpunkte können wir uns aber auch diagnostisch zu nutze machen und somit die Auffälligkeiten dem Tierarzt mitteilen (nicht vergessen, ich arbeite begleitend und stelle KEINE Diagnosen). Aber auch nach Verletzungen, Operationen, Schonhaltungen, können die Trigger aktiv werden. Sie können also Verursacher aber auch Folge, eines pathologischen Geschehens sein.

Ob Triggerpunkte aktiv sind, teste ich in jeder Behandlung Ihres Hundes. Dies zeigt mir der Hund meist ziemlich genau an, denn sie sind schmerzhaft. Natürlich widme ich mich dann diesem aktiven Geschehen direkt. 

Ich freue mich, das diese wirklich effektive Therapieform in Zukunft mit in meine Behandlung miteinfließen wird.