Sporthunde - Therapie

Das Wort Therapie beschreibt es nicht ganz richtig. Eine Therapie im herkömmlichen Sinne benötigen unsere gesunden Sporthunde ja nicht wirklich. 

Wir wollen Prävention betreiben. Das bedeutet einfach, wir wollen unser bestmöglichstes geben, um unsere Hunde so gut es geht, vor Verletzungen zu schützen. 

Was kann also diese Prävention beinhalten:

Check - up: Vor - oder nach Winterpausen, Wettkämpfen, Verletzungen oder zwischendurch.

(Gangbildkontrolle, Muskulatur, Verspannungen, Blockaden

 

Warm-up/ Cool-down:  Aufwärmübungen, Dehnungen und *Abwärmen* nach Trainings.

 

Muskelaufbau: Spezielle Übungen für den Muskelaufbau des angehenden - oder bereits tätigen Sporthundes

 

Leider sehe ich gerade bei den sportlich geführten Hunden sehr oft, das diese Hunde weder auf - noch abgewärmt werden. Von dem Verletzungsrisiko mal abgesehen, sind diese Hunde auch leistungsfähiger. Auch bei den Hunden, die nur *Just for fun* im Sport geführt werden, ist gerade dieses Thema ein sehr, sehr wichtiges.

 

Sie möchten gern wissen, wie Sie Ihren Hund korrekt aufwärmen, was Sie für eine gesunde Muskulatur tun können oder wie Sie sie gezielt aufbauen können? Sie möchten Ihren Hund einmal gecheckt haben? Sprechen Sie mich gern an! 

Auch für Gruppen erstelle ich Ihnen gern ein Angebot.